48SM-logo-002.jpg
home-up-3.GIF
neues-up-3.gif
e-shop-up-3.GIF
prod-up-3a.GIF
ueber-up-3.gif
link-up-3.gif
kont-up-3.GIF
agbs-up-3.gif

fl-logo-01.jpg
 Bunker im Detail

Kampfbunker

Kampfbunker.jpg
Eine von vielen Ausbauvarianten des großen Kampfbunkers.
Der Bausatz enthält den Bunker, ein Bunkerdach und einen 11 teiligen Paneelesatz.
Der Bunker ist aus Kunststein die Paneele aus Resin.
Die Paneele können nach eigenem Belieben eingesetzt werden, dadurch ist eine individuelle Innengestaltung möglich!
Auf dem DAch können mit hilfe der Waffensockel alle Arten von Sensoren oder Waffen montiert werden, je nach Aufgabenstellung.
Kampfbunker%20Innenraum.jpg
Auf der Zugangsseite hat der Bunker eine beweglich Rampentür. Das Dach ist abnehmbar, so daß der Bunker auch als Stellung genutzt werden kann oder um Einblick in das Innere zu haben.
Als Zusatzteile gibt es Einlegeroste für den Boden.
Bunker-C-08.jpg
Der unbemalte Bunker im Rohbau. In die Säulen wurden Magnete eingebaut um das Dach zu fixieren.
Man kann das natürlich auch low-tech lösen durch Stiftverbundungen.
Die Innen- und Außenwänd sind glatt, so das die Panele oder eigen Elemente montiert werden können.
Am Eingang wurde Hier schon ein Schloß mit Tastenfeld montiert.
Die Rampe wird eingedrückt und ist dann beweglich.
Mit ca. 2kg Gewicht ist der Bunker nicht nur optisch beeindruckend.
Bunker-C-06.jpg
Die massive Bunkerdecke ist für den Aufbau von Paneelen und Waffensockeln vorbereitet. Die Sockel passen sowohl auf die Erhebungen als auch in die Zwischenräume!
Bunker-C-01.jpg
Probemontage mit Prototypen der Waffensockel. Die Serienteile wurden noch verbessert haben aber die gleichen Abmessungen. In die Sockel, die auch anders angeordnet werden können, werden die Waffensätze einfach eingesteckt und können so bewegt oder schnell getauscht werden!
Bunker-C-07.jpg
Der Bunkerzugang mit der beweglichen Rampe und dem Tastenschloß.
Bunker-C-04.jpg
Alternativ kann der Bunker auch in eine Radaranlage umgerüstet werden. Eine Kombination mit z.B. einem Flugabwehrgeschütz ist auch denkbar. Man kann aber auch eine waffenstarrende Festung daraus machen!

Mittlerer Bunker
Bunker%20mittel.jpg
Mittlerer Bunker, hier als Generatorstation mit Verbindung zu anderen Bunkern/Feuerstellungen.
Dieser Bunker ist ca. doppelt so lang wie der kleine Bunker. Er kommt mit den gleichen Paneelen und kann individuell gestaltet werden.
Bunker-B-01.jpg
Der Mittlere Bunker in einer alternativen Farbgebung.
 Das Modell ist noch nicht fertiggestellt, daher sind die Tastenfelder und Bildschirme noch weiß grundiert.
Man kann aber Gut erkennen welche Wirkung unterschiedliche Farbgebungen auf ein Modell haben können.
Ebenso ist gut zu erkennen was das unterschiedliche anbringen der Paneele bewirkt.
Bunker-B-02.jpg
Ob die Tür nun an der Stirnseite liegen muß ist eine Entscheidung die der Spieler/Modellbauer treffen kann.
Durch befestigen mit Doppelseitigen Klebeband oder Magneten kann man selbst das flexibel gestalten!
Kleiner Bunker

Bunker%20klein.jpg
Kleiner Bunker als Funkstation mit Energiegeneratorzugang.
Der Vorteil diese Bunker liegt in ihrer vielseitigen Gestaltbarkeit durch anpassen der Paneele an die Aufgabe. So läßt sich aus einem Grundmodel eine Vielzahl unterschiedlicher Bunkertypen, mit unterschiedlichen Einsatzaufgaben herstellen.
Bunker-A-04.jpg
Unlackiertes Modell mit angebrachten Paneelen.
Die Paneelen passen in die Aussparungen der Seitenwände. Reihenfolge und Anordnung sind frei wählbar!
Bunker-A-05.jpg Bunker-A-01.jpg
Unbemaltes Modell aus Resin. Die Serienmodelle bestehen aus Kunststein, der sich besser bemalen läßt. Ein bisschen Acrylfarbe und die Sache sieht schon ganz anders aus!
Bunker-A-03.jpg Bunker-A-02.jpg
 Das noch unlackierte Radar auf dem Prototypen eines  Waffensockel. Mit einem Handgriff wird aus der Radarstation eine Waffenstation, die wie folgt aussehenn kann...
Gestaltundgalternativen

RG02-01a.jpg RW03-02.jpg
Automatisierte Feuerstellung mit Railgun auf Waffensockel 02.
Kleiner Bunker als Munitionslager und Erhöhung.
Automatisierte Feuerstellung mit kleinem Raketenwerfer auf Waffensockel 02
Kleiner Bunker als Munitionslager und Erhöhung
Vulcan-02.jpg FL-BA006-Radar-001.jpg
Automatisierte Feuerstellung mit
Vulcan Doppelkanonen auf Waffensockel 01.
Kleiner Bunker als Munitionslager und Erhöhung..
Radaranlage zur Nahbereichüberwachung und als Feuerleitradar auf Waffensockel 01 und kleinem Bunker.
Figur dient nur zur Verdeutlichung der Größenverhältnisse.
E-Gun-02.jpg W-Turm-04.jpg
Welches Waffensystem auf dem Bunker montiert wird ist quasi egal, da durch die genormten Waffensockel diese Waffen jederzeit ausgetauscht werden können. Man braucht also nicht für jede Waffe auch gleich einen Bunker.
Das spart Platz und Gewicht wenn es zu einem Turnier unter Freunde geht.
Durch Verwendung zweier Waffensockel 02 und eines Waffensockel 01, sowie eines kurzen Stück Verbindungsschlauch kann ein Waffenturm hergestellt werden, der den Bereich, der mit dem Geschütz unter Feuer genommen werden kann, erhöht.

Alle Bilder Copyright Michael Krämer / Frontliine / Thorsten Schrecke / 48 Special Models
home-up-3.GIF
neues-up-3.gif
e-shop-up-3.GIF
prod-up-3a.GIF
ueber-up-3.gif
link-up-3.gif
kont-up-3.GIF
agbs-up-3.gif